Wandbilder in Hennigsdorf

 

Liliputaner?

Wandbilder in Hennigsdorf Nord

Die HWB (Hennigsdorfer Wohnungsbaugesellschaft) hat in der Siedlung Hennigsdorf-Nord eine Reihe von Plattenbauten durch umfangreiche Baumaßnahmen instandgesetzt. Für 6 fensterlose Giebel bekamen wir den Auftrag Wandmalereien zu entwerfen und zu realisieren. Die Entfernung zwischen diesen Giebeln in der Siedlung beträgt nur einige hundert Meter, so daß ihr Zusammenhang schnell deutlich wird. Die dargestellten Fensterformen, Rahmen, Gewächshausstrukturen etc. integrieren die meist landschaftlich gehaltenen Bildmotive in die realen Häuser. Dadurch werden die gleichförmigen Plattenbau-Strukturen aufgelockert und belebt. Die Giebelmalereien zeigen viele Details und gehen erzählerisch und spielerisch mit der örtlichen Situation um – und die Bewohner der Häuser und der näheren Umgebung betrachten die Bilder als Bereicherung ihrer Umgebung. Es gab sogar zeitweise ein holländisches Reisebus-Unternehmen, das seine Fahrten nach Berlin in Hennigsdorf unterbrach, um den Touristen die Giebelmalereien zu zeigen!
Entwurf und Ausführung für alle 6 Bilder: HD Wohlmann und Helge Heberle, 1994

 

Reinickendorfer Straße 12. Das große Blumenfenster “spiegelt” die Wolken und das gegenüberliegende Haus.

 

Ahlsdorfer Straße 1: Der Giebel mit dem Gewächshausmotiv und vielen Papageien liegt gegenüber von einer Kindertagesstätte.

Ahlsdorfer Strasse 1, Detail

 

Rigaer Straße 20: Eine Unterwasserlandschaft, in das Gebäude integriert.

 

Rigaer Straße 20, Detail

 

Reinickendorfer Straße 1:  Vielleicht hatte Otto Lilienthal einen ähnlichen Ausblick, als er in der Nähe seine Flugexperimente durchführte.

 

Reinickendorfer Straße 1, Hofseite… der Sprung der großen getigerten Katze aus der Nachbarschaft. Das Bild auf der Hofseite ergänzt den neu eingerichteten Kinderspielplatz.

 

Ahlsdorfer Straße 56: Der Stuckrahmen lenkt den Blick in eine eingeschlossene Landschaft.

 

» Wandmalerei Fassaden